Header

Mercedes SL R129 Final Edition Cockpit

Do it yourself - ganz ohne Reue

Anleitungen

Curves

1. Nachrüstung einer Freisprecheinrichtung / Bluetooth Musikstreaming

Wie auf den vorhergehenden Seiten beschrieben unterstützt das Mercedes Audio 30 APS weder eine Bluetoothverbindung, noch bietet es einen Anschluss für eine externe Audioquelle (line-in). Die einzige (aber nicht minder wichtige) Unterstützung für Telefone besteht darin, dass wenn für das Fahrzeug eine Telefonanlage geordert wurde, das Signal des APS 30 im Falle eines Telefonats stumm geschaltet wird, es erscheint das Wort "Phone" im Display und der Ton bleibt aus.

Parrot MKI9000 BLUETOOTH

REVERSIBEL,
SCHNELL &
GÜNSTIG
An einem R129 und insbesondere an einer Final Edition will man bekanntlich nicht das kleinste Kabel krümmen, alles soll original erhalten sein. Was kann also getan werden, wenn man trotzdem eine moderne Freisprechanlage und Musik von einem externen Zuspieler wie einem Smartphone in sehr guter Qualität hören möchte? Außerdem sollen jegliche Zusätze vollkommen unsichtbar sein, die bisherigen Funktionen sollen erhalten bleiben und das ganze soll wenig Geld und Aufwand erfordern!

Vermutlich gibt es einige Möglichkeiten, allerdings sticht die Nutzung eines Parrot Systems - in diesem Falle des Parrot MKI9000 - heraus, denn die Kosten hierfür betragen nur etwa 60,- bis 120 Euro (der Onlinepreis schwankt sehr stark) und der Einbau ist so einfach, dass man ihn ganz problemlos innerhalb von 1-2 Stunden selber erledigen kann - es müssen tatsächlich nur Stecker ineinander gesteckt werden. Sollte man das System wieder entnehmen wollen, so steckt man die Stecker einfach wieder zurück. Achtung: Die Parrot Lösung arbeitet nicht, wenn im Fahrzeug auch das Bose Verstärkersystem eingebaut ist.

Wie funktioniert das?

Dieses System behilft sich eines genial simplen Tricks, es versucht nicht etwa gegenüber dem APS 30 aufwändig einen CD-Wechsler oder eine andere Quelle zu emulieren, sondern schleift sein Signal quasi in die Lautsprecherkabel ein. Das Klangergebnis ist hervorragend, es gibt subjektiv betrachtet keinen Unterschied zum werksseitig verbauten CD-Wechsler. Vom Radio bezieht es nur den Strom sowie die Leistung für die Lautsprecher, weiterhin nutzt es den am Radio vorhandenen "Mute" Eingang, um die oben beschriebene Telefonstummschaltung zu aktivieren.

STEUERUNG
PER

SMARTPHONE
&
BEDIENELEMENT
Smartphone Parrot Bedienelement
Die Musik- und Anrufsteuerung kann wie gewohnt über das Smartphone selbst erfolgen oder man nutzt ein kleines, mitgeliefertes, mobiles Bedienelement von Parrot. Obwohl dieses Element sehr komfortabel alle Funktionen anbietet und dabei nur etwa halb so groß wie eine Kreditkarte ist, reicht dennoch die Smartphonesteuerung aus, denn mit ihr gibt es tatsächlich kein drittes, "fremdes" Teil im Auto. Man kann die Parrot "Fernbedienung" also entspannt in einer der Ablagen verstauen, falls man sie doch einmal benutzen möchte.

Auch wer häufig das Navigationssystem des Smartphones nutzt, der kann nun - neben dem Musikstreaming - auch im regulären Radio- bzw CD-Betrieb des APS 30 die Fahrkommandos über das Radio klar wiedergeben lassen, denn das Parrot klinkt sich immer nur dann ein, wenn es wirklich ein Signal ausgibt. Im Falle eines Smartphones legen viele das Gerät vor die Klappablage der Mittelkonsole (wenn es in einer weichen Kunststoffhülle steckt rutscht es dort auch nicht weg), so kann man hieran auch schnell einmal einen Musiktitel überspringen oder z.B. die Lautstärke ändern.

Die Kopplung funktioniert vollautomatisch, eingehende Anrufe können per Sprachkommando angenommen werden (das Parrot fragt nach, ob man den Anruf annehmen möchte), im besten Falle muss so nicht ein einziges Mal das Smartphone bedient werden. Für das Absetzen eigener Anrufe nutzt man z.B. Siri (iOS) bzw. das Pendant im entsprechenden Betriebssystem zur sprachbedienten Auswahl des Teilnehmers unter Nutzung des neu verbauten Mikrofons. Wer möchte, der kann mit Hilfe des Parrotbedienteils aber auch direkt per Sprache auf die im Parrot System synchronisierten Kontakte zugreifen.

Die Telefoniesprachqualität ist dank des hochwertigen, zweikanaligen Mikrofons gut. Auch für den Mikrofoneinbau kann man sich jegliches Basteln oder Auseinandernehmen sparen, indem man das Mikrofon schlicht in den Fußraum klemmt, dort ist es im Übrigen sehr schön unauffällig.

Parrot mki9000 System Parrot mki9000 Standardkabelsatz Parrot System und standard Kabelsatz
Komponenten

Für die R129 Final Edition wird nur das Parrot Standardset benötigt, weitere Kabelsätze oder ähnliches werden erfreulicherweise nicht gebraucht.

Rechts ist der mitgelieferte Kabelsatz zu sehen. Nicht abgebildet ist ein weiteres beiliegendes Kabel, welches einen Klinkenstecker für den Kopfhörerausgang und einen USB-Anschluss für Speichersticks als weitere Option anbietet. Ganz links ist das eigentliche, intelligente Gerät zu sehen (blau), hier werden letztlich alle Kabel eingesteckt. Die Kabel sind sehr gut beschriftet, so dass man nichts falsch stecken kann.

Einbau

Ein kleiner Tipp vorneweg: Diese Anleitung am besten einmal komplett durchlesen bevor mit der Arbeit begonnen wird, dann gibt es keine Überraschungen.

APS 30 entnehmen APS 30 Stecker Parrotstecker Radio entnehmen und Parrot vorbereiten
Zunächst muss natürlich das Radio entfernt werden, dafür benötigt man die beiden kleinen Ausziehhaken (wenn nicht mehr vorhanden kann man diese für kleines Geld im Internet kaufen oder beim freundlichen ausleihen). Die Haken kann man später auch verwenden, um ggf. das Klimabedienteil herauszuziehen (dies sieht von der Bauform her sehr ähnlich aus wie das Radio selbst), so hat man etwas mehr Platz zum arbeiten.
Wenn man nun im nächsten Schritt die Kabel vom Radio abzieht, muss man den Radiocode am Ende wieder eingeben, diesen sollte man also am besten schon einmal zur Hand nehmen.

Auf der Rückseite des APS 30 gibt es verschiedene Anschlüsse und Stecker. Am besten macht man ein Foto von der aktuellen Steckerlage, um sicherzugehen, dass später wieder alles an seinen Platz kommt, denn am einfachsten ist es, wenn man nun alle Stecker vorsichtig abzieht (also auch die Kabel auf der rechten Seite für die Antenne bzw. links für GPS und in der Mitte für den CD-Wechsler sofern vorhanden), so kann das Radio beiseite gelegt werden und baumelt nicht im Weg herum.

Am Parrot selbst steckt man zunächst die mitgelieferten, kombinierten Kabel und Stecker für die Zuleitungen / Ausgänge für das Radio ein. Dies ist in der Parrot Anleitung sehr gut beschrieben, daher brauchen wir es hier nicht zu wiederholen. Den im rechten Bild gezeigten kleinen schwarzen Stecker für das Mikrofon bitte erst am Ende einstecken, wenn das Mikrofon im Fußraum untergebracht wurde.

Stromversorgung MUTE IN Stromweiche und Stummschaltung
Anschließend werden die Stecker, die aus dem Radioschacht kommen, mit den Parrot Steckern verbunden. Zu jedem "Männchen" der großen Blocksteckplätze des Originalkabels gibt es ein "Weibchen" des Parrot Kabelsatzes, diese muss man nur ineinanderstecken - auch dies ist in der Anleitung von Parrot gut beschrieben. Zum Verständnis: Der obere, etwas breitere Stecker des APS 30 wird für unsere Zwecke nicht verwendet. Der mittlere Stecker verteilt das Signal für die Lautsprecher, der untere Stecker steuert alle anderen Funktionen wie z.B. das Telefon-Mute.

Für die Stromversorgungskabel hat Parrot eine tauschbare Kabelkombination bereitgelegt. Falls Dauerstrom und Zündungsstrom beim eigenen Fahrzeug aus irgendeinem Grunde vertauscht sein sollten, kann man die kleinen schraubbaren Steckverbindungen des Parrotsteckers einfach umwechseln - kinderleicht. Dies ist aber bei der Final Edition standardmäßig nicht der Fall, es kann also so bleiben wie es ist. Am besten testet man nach dem kompletten Zusammenbau (bitte noch nicht alles wieder in der Mittelkonsole verstauen sondern in Ruhe testen), ob das Parrot ausgeht, wenn man die Zündung ausstellt - denn so sollte es sein, damit einem das Gerät in der Garage nicht den Batteriestrom abzieht. Falls das Parrot eben doch anbleibt, muss man nochmal tauschen.

Anschließend wird der kleine, freigebliebene Stecker mit dem gelben Kabel auf eines der "MUTE IN" Steckerenden des Parrot Kabelsatzes gesteckt, MUTE IN 3 funktioniert. Hierdurch wird das Radio während eines Telefonats stumm geschaltet, im Display des APS 30 erscheint entsprechend die Anzeige "Phone".
Wenn noch nicht geschehen kann man jetzt auch die "neuen" Blockstecker auf das APS 30 stecken. Danach können auch wieder Antenne, GPS und CD-Wechslerstecker verbunden werden, das Radio anschließend am besten mit etwas abstützen, so dass es auf der Mittelkonsole abgelegt werden kann, ohne die Kabel zu strapazieren.

Mikrofon Neue Anschlüsse Mikrofon positionieren, Kabel und Radio zurückführen
Als nächstes bringen wir das Mikrofon unter: Statt durch Ausbau diverser Teile in den Kopfbereich des Fahrers zu gelangen, kann man es sich sehr einfach machen, indem man das Mikrofon einfach in den Fußraum des Fahrers legt. Zu diesem Zweck führt man das Kabel des Mikrofons von außen durch die kleine Öffnung im unteren, hinteren Teil des Fußraums zur Mittelkonsole hinter dem Radioschacht. Dabei bitte so viel Kabel außen übrig lassen, dass das Mikrofon ein wenig entlang der rechten Kante des Fußraums zum Fahrer hingezogen werden kann. Das Kabel kann man direkt am Mikrofon entweder in die Teppichkante einklemmen (hält ziemlich gut) oder noch ein kleines Metallplättchen oder eine Büroklammer nutzen, um es in der Teppichkante zu verankern. So bleibt es sehr unauffällig, hat dabei aber dennoch einen recht guten Klang. Wer doch gerne bastelt, der kann das Mikro natürlich auch noch näher an den Kopf des Fahrers bringen, aber es ist nicht unbedingt notwendig. Im Inneren der Mittelkonsole muss man sich anschließend das Ende des Kabels schnappen (kleine Hände sind hilfreich) und den Stecker so wie im oberen Bild dargestellt auf das blaue Parrot Gerät stecken .

An dieser Stelle sollte man nun alles ausgiebig testen, die Zündung und das Radio einschalten, den Code eingeben, die Bluetooth Verbindung aufbauen (für die Einrichtung benötigt man die Parrot Bedieneinheit), die Funktionen testen, ein Probetelefonat führen usw. Wer die kabelgebundene Zuspielvariante nutzen möchte, der könnte deren Kabel beispielsweise durch den Fußraum des Beifahrers führen und ein Abspielgerät in die kleine Seiltasche im Beifahrerfußraum legen.

Wenn alles in Ordnung ist kann man daran gehen, das Parrot Gerät mitsamt der Kabel im Radioschacht unterzubringen. Das Gerät ist zwar ziemlich kompakt, aber mit den ganzen Kabeln ist dies schon ein wenig knifflig. Eine funktionierende Variante ist, wenn man das blaue Gerät "links unter" das Radio positioniert, die Kabel selbst aber möglichst tief hinten links in die Mittelkonsole führt. Sehr hilfreich ist es dabei, wenn man auch vorsichtig das Klimabedienteil oberhalb des Radios mit den Ausziehhaken entnimmt, denn so kann man mit der Hand die Kabel führen, während man das Radio in den Schacht gibt. Man muss das ganze schon ein paar mal versuchen, bis sich alles ordentlich zurechtgewurschtelt hat.

Dann ist es vollbracht, es wurde kein einziges Käbelchen verletzt, die Final Edition bleibt wie sie ist und kann ohne jeglichen Schaden zurückgerüstet werden, neben Telefonie und Musik vom Handy kann man jetzt aber auch alle Streamingdienste wie Spotify oder auch Internetradio genießen, so ist man auch vom herkömmlichen Radioempfang deutlich unabhängiger. Man kann übrigens auch telefonieren und Musik hören, wenn das APS 30 selbst gar nicht eingeschaltet ist, denn das Parrot bringt einen eigenen kleinen Verstärker mit, der auch ein respektables Signal ausgibt. Die volle Power bekommt man allerdings erst, wenn das APS 30 auch zugeschaltet ist.
Der Vollständigkeit halber sei hier noch der Hinweis gegeben, dass der Einbau natürlich auf eigene Gefahr geschieht, für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden, bitte strikt an die Vorgaben des Herstellers (mit dem wir im Übrigen nichts zu tun haben) halten - viel Spaß!

Mercedes SL R129 Final Edition